5 Tipps gegen empfindliche Kinderzähne!

Ob heiße Schokolade, Eiswürfel oder ein saurer Apfel: Was verursacht empfindliche Zähne? 


 Sie haben es sicher selbst schon mal gespürt: ein stechender, kurzer Schmerz am Zahn, wenn man einen Tee heiß trinken möchte oder etwas kaltes zu sich nimmt. Aber was verursacht den Schmerz? 


Empfindliche Zähne können bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen auftreten. Die Gründe dafür sind unterschiedlich doch in den meisten Fällen lässt sich etwas dagegen tun:

WARUM?

1.) Zu starkes Zähneputzen: Viele putzen ihre Zähne zu aggressiv. Es ist immer ratsam eine weiche Bürste zu verwenden und keine hektischen Bewegungen oder zu viel Druck anzuwenden. Darunter leidet sonst das Zahnfleisch. Wenn sich dieses nämlich zurückzieht liegt das Zahnbein frei und verursacht den Schmerz, da hier keine schützende Schicht vorzufinden ist. 


2.) Verschleiß von Zahnschmelz: Auch der Zahnschmelz hat seine Probleme, wenn man zu hart putzt, kann aber auch durch Säuren zurückgedrängt werden: In Früchten, Joghurts, Marmelade und Getränken enthaltene Säuren können den Zahnschmelz genauso belasten wie Magensäure bei Sodbrennen. Verwenden Sie eine Zahnpasta, die den Schmelz nicht abscheuert. 


3.) Karies und andere Entzündungen: durch mangelnde Zahnhygiene kann es zu Karies kommen. Wenn dieser bis zu den Zahnnerven reicht verursacht er den Schmerz.


WAS TUN? 


1.) Ernährung: Zunächst einmal kann man die Ernährung so umstellen, dass weniger Säurehaltiges konsumiert wird. Obst sollte zwar regelmäßig gegessen werden, aber nicht zu oft über den Tag verteilt, da die Zähne den Säuren sonst zu konstant ausgesetzt sind. 


2.) Schonend Zähneputzen: Auch das Zähneputzen selbst können sie versuchen, schonender zu machen: eine weiche Borste und spezielle Zahnpasta für empfindliche Zähne sind empfehlenswert. 


3.) Spülen: Spülen Sie den Mund nach jedem Essen mit Wasser aus. So waschen sie schon einmal alle Essensreste weg. 


4.) Zucker vermeiden: Alle anderen, zuckerhaltigen Getränke sollten so wenig wie möglich getrunken werden und wenn möglich mit einem Strohhalm und direkt schlucken.Vorm Schlafengehen sollten keinen süßen und säurehaltigen Sachen gegessen oder getrunken werden. 


5.) WICHTIG: Immer daran denken: Zwischen Mahlzeit und Zähneputzen mindestens 20 Minuten vergehen lassen, so bleibt der Zahnschmelz erhalten und schützt das Zahnfleisch auch weiterhin gegen Schmerzen und Empfindlichkeit.

Aber was tun wenn die Kinder einfach nicht Zähneputzen wollen? Und schon gar nicht 2 Minuten lang? 



Wir haben die Lösung für Badezimmer Dramen: Playbrush!

 

Mit Playbrush wird eine langweilige Routine plötzlich zum interaktiven Erlebnis. Hierfür verbindet sich Playbrush Smart - ein Aufsatz für die normale Handzahnbürste - oder Playbrush Smart Sonic - eine revolutionäre Schallzahnbürste - mit verschiedenen Spiele-Apps. Während Kinder die Spielfigur mit den eigenen Putzbewegungen steuern, setzt die App Anreize lange genug und all vier Quadranten des Mundes gleichermaßen gut zu putzen. 


Das Resultat: Kinder putzen erwiesenermaßen nicht nur lieber, sondern auch doppelt so lange.

Playbrush Smart Sonic

Playbrush Smart Sonic ist eine elektrische Schallzahnbürste, die sich mit der interaktiven Playbrush App verbindet um Kinder während des Zähneputzens spielerisch anzuleiten lange genug und überall im Mund zu putzen. 

Playbrush Smart

Playbrush Smart ist ein intelligenter Aufsatz für jede Handzahnbürste, der sich mit der interaktiven Playbrush App verbindet um Kinder während des Zähneputzens spielerisch anzuleiten lange genug und überall im Mund zu putzen.

Playbrush - erfahre mehr!

WAS KUNDEN ÜBER UNS SAGEN

"War skeptisch.  Aber einen Versuch war es wert meinen Zahnputzmuffel zu motivieren. Und siehe da - sogar die Zahnärztin ist begeistert!"

-Annabelle, via Amazon


"Ich finde es gut, dass danach gezeigt wird, wo er nicht so gut geputzt hat. Das motiviert ihn da nochmal nachzuputzen!"

- Sara, via Amazon

"Juhuuu endlich gibts dieses Konzept auch für die elektrische Zahnbürste!  Genial!"

- Eric


"Um ehrlich zu sein, war ich schon am Verzweifeln, weil mein Kleinster (4) einfach nicht Zähneputzen wollte. Von meiner Großen (6) kenne ich diese Verweigerung nicht. Hab echt alles probiert...nichts hat geholfen. Tja, jetzt haben wir die Playbrush seit 2 Wochen und seitdem ist Ruhe!:)"

- Victoria, via Amazon